Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Lehmann
Marketing

Tel: +49 3496 700-142
Fax: +49 3496 2121-41

t.lehmann@kranbau.de

 

Ausbildung und Weiterbildung weiterhin stark im Fokus bei Kranbau Köthen

Bei frühlingshaften Temperaturen konnten vor kurzem drei Auszubildende bei Kranbau Köthen ihre Qualifikation zum Jungfacharbeiter zur großen Freude aller entgegennehmen. Zwei von ihnen haben die Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker absolviert – während Leon Bornemann im Maschinenbau als Fachkraft werkelt, ist Moses Meißner nun als Elektroschlosser im Einsatz. Der Dritte im Bunde legt mit dem Abschluss zum Elektroniker für Betriebstechnik im Schaltanlagenbau den Grundstein für die Elektrik an unseren Krananlagen.

Glückwünsche am Modellkran mit der GF und Ausbildungsleiter an die Jungfacharbeiter

Abb. 1: Geschäftsführer O. Nitzsche, Personalleiter H. Siemionek, Betriebsrat A. Pohland, Jungfacharbeiter L. Bornemann, M. Meißner und P. Baier, Ausbildungsleiter D. Zwicker sowie Fertigungsleiter K. Freytag (v.l.n.r.)

Lobende Worte zu diesem wahrlich respektablen Erfolg gab es vom stolzen Ausbildungsleiter Detlef Zwicker und Fertigungsleiter Karsten Freytag. Auch die Azubis sind zufrieden mit ihrem Ergebnis und freuen sich auf ihre neuen Posten als Jungfacharbeiter. Rückblickend bewerteten durchweg alle die Ausbildungszeit als lehrreiche, aber auch spaßige Zeit. Glückwünsche und anerkennende Worte kamen anschließend noch vom Personalleiter Hendrik Siemionek, Betriebsrat Alexander Pohland und dem Technischen Geschäftsführer Oliver Nitzsche, der die Gelegenheit nutzte um die Bedeutung der Themen Ausbildung und Weiterbildung im Kranbau hervorzuheben.

Jungfacharbeiter mit Betriebsrat und Ausbilder

Abb. 2: Betriebsrat A. Pohland mit den Jungfacharbeitern und Ausbildungsleiter D. Zwicker (v.l.n.r.)

Die Kranbau Köthen GmbH setzt weiterhin auf Ausbildung und die Förderung des Nachwuchses im eigenen Hause. Mit dem Abschluss einer Ausbildung muss der Weg auch noch nicht zu Ende sein – die hohe Übernahmequote an jungen Fachkräften im Kranbau nach der Ausbildung spricht für sich und wer noch weitere Ambitionen hat, kann auf die Unterstützung des Arbeitgebers bauen. So plant beispielsweise der Jungfacharbeiter Paul Baier in Rücksprache mit der Personalabteilung im nächsten Jahr noch ein Studium an der Hochschule Anhalt im Bereich Elektro- und Informationstechnik (B. Eng.) zu beginnen.

Aktuell bildet Kranbau Köthen übrigens zwölf Auszubildende aus. Bewerbungen für das neue Ausbildungsjahr ab September 2022 sind immer noch möglich. Alle unsere Ausbildungsangebote für 2022 und offene Stellen sind hier zu finden.

Über die Kranbau Köthen GmbH

Die Kranbau Köthen GmbH ist auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane spezialisiert. Am traditionsreichen Standort Köthen in Sachsen-Anhalt werden gemäß individueller Kundenvorgaben komplette Krananlagen als Brücken-, Halbportal- oder Vollportalkran geplant und gefertigt. Das Unternehmen greift auf mehr als acht Jahrzehnte Erfahrung zurück und zählt zu den führenden Kranbau-Herstellern in Europa.

Pressearchiv 2019
Pressearchiv 2018
Pressearchiv 2017