Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Lehmann
Marketing

Tel: +49 3496 700-142
Fax: +49 3496 2121-41

t.lehmann@kranbau.de

 

Kranbau Köthen unterstützt den Tauchclub Delitzsch e.V.

Eine – zumindest als Kranhersteller – ganz ungewöhnliche Anfrage erhielt Kranbau Köthen Anfang 2016. Der Tauchclub Delitzsch e.V., ansässig an einem ehemaligen Tagebaurestloch in der Nähe von Sandersdorf, die heutige Förstergrube, hat seit längerer Zeit mit dem sinkenden Wasserpegel des Sees zu kämpfen. Der bestehende Einstieg ins Wasser erschwerte den trainierenden Hobby- und Profitaucher den Ein- und Ausstieg, so dass über eine Verlängerung nachgedacht werden musste.

Kranbau Köthen nahm sich dem an und gab die Aufgabe gleich als Projekt an die Auszubildenden der älteren Lehrjahre weiter. Unterrichtung an fertigungsbezogenen Objekten, wie z. B. ein Kabinenumbau oder der Stahlbau für den Eigenbedarf, ist gängige Praxis im Unternehmen. Die Auszubildenden nahmen vor Ort in Sanderdorf die nötigen Maße auf, fertigten Skizzen an, stellten das nötige Material zusammen und montierten unter Aufsicht die Einstiegsverlängerung zusammen. Am Ende wurden über 270kg an Stahl verarbeitet und zum Verzinken gebracht.

Die Übergabe erfolge im Sommer dieses Jahres und vielleicht hat der eine oder andere Azubi von Kranbau Köthen Lust bekommen, die Welt des Tauchsports näher kennen zu lernen.

die Einstiegsverlängerung
in der Fertigung
Skizze zum Einstieg
Bild oben: der Einstiegsverlängerung beim Tauchclub, Mitte: vor dem Verzinken, Bild unten: eine Skizze der Einstiegsverlängerung mit Maßen

Über die Kranbau Köthen GmbH

Die Kranbau Köthen GmbH ist auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane spezialisiert. Am traditionsreichen Standort Köthen in Sachsen-Anhalt werden gemäß individueller Kundenvorgaben komplette Krananlagen als Brücken-, Halbportal- oder Vollportalkran geplant und gefertigt. Das Unternehmen greift auf mehr als acht Jahrzehnte Erfahrung zurück und zählen zu den führenden Kranbau-Herstellern in Europa.

Pressearchiv 2017