Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Lehmann
Marketing

Tel: +49 3496 700-142
Fax: +49 3496 2121-41

t.lehmann@kranbau.de

 

Ein konstruktives Gespräch mit Prof. Dr. Armin Willingmann

Am Montagnachmittag begrüßten wir den Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen Anhalt, bei uns im Unternehmen. Das Team des Oberbürgermeisters Bernd Hauschild organisierte das Treffen mit der Geschäftsführung der Kranbau Köthen GmbH.

Dem Gespräch voraus ging ein reger Briefwechsel mit dem Bundesministerium, mit dem Hinweis auf das Problem der „Durchführung von Schwerguttransporten" durch eine deutliche Veränderungen der Genehmigungsverfahren.

Folgende Veränderungen behindern dabei eine gute wirtschaftliche Zielerreichung der Projekte:

  • lange Bearbeitungszeiten für die Erteilungen von Transportgenehmigungen (für sinnvolle Strecken)
  • lange, umständliche Transportwege, z. T. geschuldet durch den schlechten Zustand vieler Brücken
  • kurz vor Auslieferung auftretende (ungeplante) Baustellen auf der Fahrtstrecke

Ein weiteres zentrales Thema in der Runde war der allgemeine Fachkräftemangel in der Region. Das Aufzeigen von Möglichkeiten dem Problem effektiv gegenzusteuern, z.B. durch eine engere Zusammenarbeit mit Hochschulen oder Pendlern eine Alternative aufzuzeigen, war nicht neu, aber sehr informativ. Für den Kranbau ist es wichtig, Schlüsselpositionen möglichst zeitnah und qualifiziert besetzen zu können.

Für eine Führung durch die Fertigung blieb am Ende leider keine Zeit und wurde auf den kommenden Besuch vertagt.

Der Minister zu Besuch

Teilnehmer am Treffen

Bild von links nach rechts: Hr. Raubaum, Hr. Klee, Hr. Oberbürgermeister Hauschild, Hr. Prof. Dr. Willingmann, Hr. Todte, Hr. Reinecke

Über die Kranbau Köthen GmbH

Die Kranbau Köthen GmbH ist auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane spezialisiert. Am traditionsreichen Standort Köthen in Sachsen-Anhalt werden gemäß individueller Kundenvorgaben komplette Krananlagen als Brücken-, Halbportal- oder Vollportalkran geplant und gefertigt. Das Unternehmen greift auf mehr als acht Jahrzehnte Erfahrung zurück und zählen zu den führenden Kranbau-Herstellern in Europa.

Pressearchiv 2018
Pressearchiv 2017