Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Telefonische Anfrage

Tel:+49 3496 700-0
Mo.-Do.7.30 Uhr - 17.00 Uhr
Fr.7.30 Uhr - 14.30 Uhr

oder nach Vereinbarung

 

Kontakt

Senden Sie uns Ihre Anfrage
schnell und einfach per E-Mail
oder über unser Kontaktformular.

Rückrufservice

Sie haben eine Frage? Sie wünschen eine persönliche Beratung? Kein Problem. Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Betreff 
Anrede   Herr    Frau  
Nachname 
Firma 
Telefonnummer 
    

Verlängerung der Nutzungsdauer von Stahltragwerken durch die HiFIT – Anwendung

Die Nutzungsdauer von Stahltragwerken lässt sich durch die Nachbehandlung der Schweißnähte mittels HiFIT-Anwendung deutlich verlängern. Dies gilt in besonderem Maße für Neukonstruktionen, aber auch für ältere Tragwerke, die bereits eine größere Zahl von Lastwechseln absolviert haben.

Die Kranbau Köthen GmbH bietet Ihnen den Komplettservice dieses Verfahrens für alle Stahltragwerke, auch außerhalb des Kranbaus und an allen Neuanlagen sowie bereits bestehenden Altanlagen, an.

Als Konsortialpartner des Forschungsprogrammes „REFRESH“ verfügt die Kranbau Köthen GmbH über die notwendigen Grundlagenkenntnisse und Fertigkeiten, das unter dem Handelsnamen HiFIT bekannte hochfrequente Hämmerverfahren zielsicher und fachgerecht einzusetzen. Das betrifft neben den handwerklichen und werkzeugtechnischen Voraussetzungen vor allem das im Vorfeld dringend notwendige Engineering. Die Einheit aus langjähriger Forschungsmitarbeit, fachgerechtem Engineering und praktischer Erfahrung bei der Ausführung des Verfahrens ist für den Erfolg der Anwendung immens wichtig.

Grundsätzlich können Nachbehandlungsverfahren aus einer schlechten Schweißnaht keine gute Naht machen. Aber die Lebensdauer einer guten Schweißnaht kann durch die HiFIT-Behandlung fünf- bis fünfzehnfach verlängert werden. Damit werden leichtere Konstruktionen möglich und der Einsatz höherfester Stähle in ermüdungsbeanspruchten Bauteilen wird sinnvoll.

Erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen die Anwendung dieses HiFIT-Verfahrens eröffnen kann und fragen Sie uns an.

Unser Partner

DYNATEC Gesellschaft für CAE und Dynamik mbH
Adam-Opel-Straße 4
D-38112 Braunschweig
Tel.: +49 531 236 233 - 0
Fax: +49 531 236 233 - 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dynatec.de

Short View: High Frequency Impact Treatment