Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

gemäß § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Das BDSG schreibt im § 4g Abs. 2 vor, dass folgende Angaben zum Datenschutz jedermann in geeigneter Weise verfügbar zu machen sind:

Name oder Firma der verantwortlichen Stelle:

Kranbau Köthen GmbH

Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer oder sonstige gesetzliche oder nach der Verfassung des Unternehmens berufene Leiter und die mit der Leitung der Datenverarbeitung beauftragten Personen:

Geschäftsführer: Jörg Vogeley, Andreas Klatschow, Klaus Müller; Datenschutzbeauftragter: Hagen Albus

Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Am Holländer Weg 5-7, 06366 Köthen (Sachsen-Anhalt)

Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Gegenstand des Unternehmens ist der Kranbau sowie alle damit verbundenen Serviceleistungen und Umbauarbeiten, die Herstellung von Ersatzteilen und die Herstellung von Spezialausrüstungen für die Metallurgie sowie die Vornahme einschlägiger Handelsgeschäfte und Dienstleistungen. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der soeben angegebenen Zwecke.

Beschreibung der betroffenen Personen und der diesbezüglichen Daten/Datenkategorien:

Kundendaten, Mitarbeiterdaten sowie Daten von Lieferanten, sofern diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind.

Empfänger/Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftrag-nehmer entsprechend §11 BDSG sowie externe Stellen und interne Abteilungen des Unternehmens zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke.

Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.

Eine geplante Datenübermittlung in Drittstaaten:

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittstaaten erfolgt nicht.