Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Lehmann
Marketing

Tel: +49 3496 700-142
Fax: +49 3496 2121-41

t.lehmann@kranbau.de

 

Montagearbeiten beendet und eine Sammelmünze als ehrwürdiger Abschluss

Die Baustellenarbeiten beim Kunden thyssenkrupp nahmen nun ihr Ende und der bisher größte Zwei-Träger-Brückenkran von Kranbau Köthen geht in den Regelbetrieb. Rückblickend kann man sagen, da haben alle Beteiligten eine wahrhafte Meisterleistung vollbracht.

Anderthalb Jahre fokussiertes Arbeiten, ca. 3.000h Projektierungs- und Vertriebsarbeit, 10.000h konstruktive Arbeit und über 40.000h „Schuften“ in der Fertigungshalle und natürlich die vielen Wochen der Montagearbeiten vor Ort in Duisburg münden angesichts des Resultats in ein großes Feuerwerk der Emotionen – voller Dankbarkeit und Stolz, gemeinsam ein solches Mammutprojekt gestemmt zu haben.

Pfannentransportkran im Betrieb bei thyssenkrupp

Abb. 1: Der Pfannentransportkran im Betrieb ©Foto: thyssenkrupp Steel Europe AG

Katze und Traverse des Pfannentransportkranes

Abb. 2: Der Pfannentransportkran mit Sicht auf Katze und Traverse ©Foto: thyssenkrupp Steel Europe AG

Montagearbeiten erfolgreich abgeschlossen

Nach mehreren Wochen der Arbeiten auf dem Vor-Montage-Platz bei thyssenkrupp in Duisburg wurde der Zwei-Träger-Brückenkran mithilfe des Einsatzes mehrerer Baustellenkrane auf die eigens dafür gebaute Kranbahnverlängerung außerhalb der Gießhalle gesetzt und dort komplettiert. Für den Einsatz als Mittelkran musste der neue Kran nun unter dem ersten Kran durchfahren. Dafür wiederum galt es, den vorderen Kran mittels zweier Raupenkrane anzuheben. Kein einfaches Manöver, was aber letztlich geglückt ist, sodass der geplante Stillstand im Stahlwerk produktiv keinen Mehrausfall verursachte. Seit Mitte August befindet sich der gigantische Prozesskran in Zwei-Träger-Ausführung nun in Betrieb, was nicht zu Letzt der tatkräftigen Unterstützung der Kranbauer Mitarbeiter und der vielen engagierten Partner vor Ort zu verdanken ist.

Montagearbeiten in Duisburg

Abb. 3: Einblick in die Montagearbeiten vor Ort in Duisburg ©Foto: Wasel GmbH

Neuer Kran fährt unter altem Kran hindurch

Abb. 4: Der neue Kran wird unter dem vorderen angehobenen Kran hindurch manövriert ©Foto: Axel Pertzsch

Sammelmünze als Dankeschön

Für ein solch erinnerungswürdiges Projekt sollte als Dankesgruß etwas ganz Besonderes her. Etwas Greifbares, was allen Beteiligten an die Hand gegeben werden kann. Da kam dem Kommunikationsverantwortlichen Thomas Lehmann die Idee, eine Münze prägen zu lassen. Etwas von Wert, was sich nicht nur schön in einer Vitrine macht, sondern man als Mitarbeiter nach Abschluss eines solchen Großauftrages auch stolz rumzeigen kann. Das Ergebnis, eine versilberte Sammelmünze, hat alle begeistert. Auf der einen Seite befindet sich ein konstruktiver Entwurf des Kranes samt der internen Krannummerierung “7749“. Auf der anderen Seite lassen sich die Parameter „390/60t x 40m“ des lila Giganten ablesen. Solch einen Großauftrag hat man ungefähr alle ein bis zwei Jahre – weitere Münzen für eifrige Sammler sind also nicht ausgeschlossen. Apropos Sammler: Interessierte können ab sofort auch eine der begehrten Münzen im Köthener Fachhandel "Mein Buchladen" käuflich erwerben. In Kombination mit der Kranbauer Historie auch ein schönes Geschenk.

Versilberte Sammelmünze /></figure>
<p><span style=Abb. 5: Die versilberte Sammelmünze in voller Pracht ©Foto: Julian Miethig

Übergabe der Sammelmünzen im Buchladen

Abb. 6: Übergabe der Sammelmünzen an Frau Schiffner (links) durch Herrn Lehmann (rechts) ©Foto: Julian Miethig

Über die Kranbau Köthen GmbH

Die Kranbau Köthen GmbH ist auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane spezialisiert. Am traditionsreichen Standort Köthen in Sachsen-Anhalt werden gemäß individueller Kundenvorgaben komplette Krananlagen als Brücken-, Halbportal- oder Vollportalkran geplant und gefertigt. Das Unternehmen greift auf mehr als acht Jahrzehnte Erfahrung zurück und zählt zu den führenden Kranbau-Herstellern in Europa.

Pressearchiv 2019
Pressearchiv 2018
Pressearchiv 2017