Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Der Browser, den Sie benutzen ist veraltet. Um diese Seite optimal betrachten zu können, sollten Sie diesen aktualisieren. Andernfalls kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Lehmann
Marketing

Tel: +49 3496 700-142
Fax: +49 3496 2121-41

t.lehmann@kranbau.de

 

Spezial-Verladung(en) bei der Kranbau Köthen GmbH

Selbst für die erfahrenen Kranbauer aus Köthen, war der 11. Juli 2018, nichts Alltägliches. Wir alle wissen nur allzu gut, welche Vorbereitungen getroffen werden, um Krananlagen per Lkw oder Schiff zu transportieren: Gewicht, Größe oder Sensibilität – einige Krananlagen von Köthen sprengen in ihren Dimensionen jeglichen Standard. Aber nicht nur der Transport selbst stellt hohe Anforderungen an eine erfolgreiche Logistik. Bereits im Vorfeld ist ein enormer Aufwand und eine detaillierte Planung erforderlich.

Auch dieses Mal: An nur einem Tag wurden sieben Tieflader und Sattelzüge für den gleichzeitigen Abtransport von drei kompletten Krananlagen fertig gemacht. Dabei mussten eigentlich nur 220 Tonnen Stahl- und Maschinenbau aufgeladen und gesichert werden, doch bei Trägerlängen von bis zu 40 Metern und einem Gewicht zwischen 38 und 60 Tonnen, hatten alle Beteiligten den ganzen Tag voll zu tun.

Die Krane sind für Kunden aus Deutschland und Schweden bestimmt. Daher fuhr der eine Konvoi in Richtung Rostock, um dort mit der Fähre nach Trelleborg (Schweden) überzusetzen. Der andere Konvoi setzte sich mit Polizeieskorte in Richtung Niedersachsen in Bewegung. Den passenden Film dazu, gibt es hier zu sehen.

Impressionen der Verldung(en):

Transport einer Kran-Katze
Verladung Kran-Träger
eine kleine Katze
Warten auf Freigabe
Abfahrt im Dunkeln
einen Konvoi bilden

Bilder: Verladung von Kran-Trägern und Katzen, Bereitmachen zum Abtransport

Über die Kranbau Köthen GmbH

Die Kranbau Köthen GmbH ist auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane spezialisiert. Am traditionsreichen Standort Köthen in Sachsen-Anhalt werden gemäß individueller Kundenvorgaben komplette Krananlagen als Brücken-, Halbportal- oder Vollportalkran geplant und gefertigt. Das Unternehmen greift auf mehr als acht Jahrzehnte Erfahrung zurück und zählen zu den führenden Kranbau-Herstellern in Europa.

Pressearchiv 2017